undsonstso #99,999

Themen

Freund:innen, Kolleg:innen, liebe Nachbarschaft,

endlich, ENDLICH!!!, ist es so weit und wir können uns wiedersehen zu einem analogen, einzig wahren undsonstso mit echten Speaker:innen, echtem Publikum und natürlich auch echtem Bier und Brause. Das einzige, was noch nicht ganz normal weiterspringt ist unsere undsonstso-Zählung, weil diese läuft erst weiter, wenn wir am 2. November 2021 (hoffentlich) endlich unser fulminantes undsonstso #100-Jubiläum im Beatpol nachholen können.

Wir laden euch aus diesem Grund am kommenden Donnerstag, den 8. Juli 2021, zum undsonstso #99,999 auf das alte Bahngelände am Bischofsplatz 1 ein, um zwei spannende Speaker:innen zu hören, die gemeinsam für das Thema „YOUNG.ECO.BUSINESS“ aus Dresden stehen. Beide sind noch mitten in ihren Zwanzigern und haben dennoch schon sehr viel erlebt und vor allem schon jede Menge auf die Beine gestellt. Leon Kaufmann-Ludwig ist ehemaliger Profi-Shorttracker im Eislauf, studiert mit 25 Jahren nun an der Technischen Universität Dresden Wirtschaftsingenieurwesen, arbeitet seit einigen Jahren nebenbei als Fotograf und Videograf und ganz nebenbei hat er mit seiner Freundin Alida  2020 das Label Youth★United Apparel gegründet. Welche Idee hinter ihren „Hoodies mit Haltung“ steckt, davon wird uns Leon nächsten Donnerstag beim undsonstso berichten. Lilith Diringer, unsere zweite Speakerin, studiert auch an der TU Dresden, ist erst 21 Jahre alt, aber steckt auch schon mitten in der Gründung ihres ersten eigenen Startups. Der Name ChargeHolidays steht unter dem Label „Travel Green“ für eine Plattform für ökologisches und faires Reisen mit dem Fokus auf die Fortbewegung mit Elektro-Fahrzeugen. Auch spannend, oder?

Also kommt unbedingt rum nächsten Donnerstag.
Wir freuen uns riesig auf ein Wiedersehen!

Referenten

// Leon Kaufmann-Ludwig | Youth United Apparel

Das Label Youth★United Apparel will Menschen verbinden, die wie wir an die Zukunft Europas glauben. Hinter Youth★United stecken Alida (22) und Leon (25), die beide aktuell noch an der TU Dresden studieren. Sie machen sich mit ihrem Textil-Start-Up stark für gemeinschaftliche, europäische Werte – Einheit, Solidarität und Harmonie. Ihre „Hoodies mit Haltung“ bringen gesellschaftliche Botschaften auf die Straßen Europas und dienen dabei als Konversationsöffner für den so wichtigen Diskurs über soziale Missstände und Ungerechtigkeiten. Sie wollen dabei ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltige Kleidung so detailgetreu und liebevoll designen, dass sie in jedem Fall Lieblingsstücke werden. Die Y★U Hoodies werden von Hand in Portugal produziert, anschließend in der Wohnung von Alida und Leon im Hecht mit ihren Botschaften bedruckt und dann liebevoll in nachhaltiger Verpackung CO2- und plastikfrei versendet. Im Umkreis der Neustadt wird sogar persönlich geliefert! Im November 2020 ist das Paar mit ihrem kleinen Projekt gestartet – 9 Monate später ist ihre erste Kollektion fast restlos verkauft, die zweite Kollektion unterwegs und es bleibt spannend, wie es weitergeht!

// Lilith Diringer | ChargeHolidays

Lilith Diringer studiert im 3. Semester Internationale Beziehungen an der TU Dresden und nebenbei gründet die Studentin gerade ihr erstes eigenes Start-up. ChargeHolidays – eine Plattform zum nachhaltigen Reisen mit Elektro-Fahrzeugen. Erste Start-up-Luft schnupperte sie 2017 bei Jugend gründet. Hier gewann sie mit ihrem Ersatzstoff für Graphit, welches in Batterien für Elektro-Autos zum Einsatz kommt, den ALTANA Sonderpreis Chemie. Auf einer ihrer Reisen traf sie 2019 in Berlin Rafael de Mestre. Der IT-Consultant umrundete bereits zweimal mit einem Elektro-Auto die Welt. Neben einigen anderen Herausforderungen war auf diesen Reisen die Ladeinfrastruktur die größte Hürde. So wurde die Idee für ChargeHolidays geboren, eines der aktuellen Projekte von Lilith Diringer und Rafael de Mestre. Die Idee ist es, eine Plattform zur Vermittlung von Unterkünften für Privat- und Geschäftsreisende zu schaffen, mit der sie ihre Reisen mit einem Elektro-Fahrzeug transparent und zuverlässig planen können. In Zukunft  sollen noch weitere Nachhaltigkeitsaspekte zur Auswahl stehen, wie etwa das Angebot von veganem Essen in den Unterkünften. Stand heute haben sich knapp 6.000 Hotels auf ChargeHolidays registriert. Neben der Arbeit an der Website und mit Zertifizierern sucht das Team aktuell nach einer:m interessiertem:n Mitgründer:in sowie Business Angels und mit ChargeHorizons gibt es bereits Ideen für den Ausbau des Unternehmens.

Impressionen

Slide 1
Slide 2
Slide 3
Slide 4
Slide 5
Slide 6
Slide 7
Slide 8
Slide 9
Slide 10
Slide 11
Slide 12
Slide 13
Slide 14
Slide 15
Slide 16
Slide 17
Slide 18
Slide 19
Slide 20
Slide 21
Slide 22
Slide 23

Fotos: © Felix Schmitt